27. Mai 2019 | Schlosshotel Kronberg im Taunus Hall of Fame der deutschen Wirtschaft

Seit 1992 würdigt das manager magazins all­jähr­lich her­aus­ragende Persön­lich­keiten der deutschen Wirt­schaft.

In die symbolische Ruhmes­halle werden herausragende Persönlichkeiten der deutschen Wirtschaft aufgenommen, die die wirt­schaft­liche, gesell­schaft­liche und soziale Ent­wicklung der Bundes­republik besonders geprägt haben – getreu dem Motto „Gegen Mutlosigkeit und Mittelmaß“. Die Ehrung findet jedes Jahr im festlichen Rahmen des „Schlosshotels Kronberg“ statt.

In­zwischen gehören der Hall of Fame 70 Laureaten an: Unternehmer, Manager, Gewerkschafts­führer und Politiker, die sich um die deutsche Wirtschaft verdient gemacht haben. Hier finden Sie alle Preis­träger seit 1992.

2019 wurden Berthold Huber (IG Metall) sowie Susanne Klatten und Stefan Quandt (BMW) im Rahmen einer feier­lichen Preis­ver­leihung in die Ruhmes­halle auf­ge­nommen.

Die Laureaten und ihre Laudatoren

Susanne Klatten und Stefan Quandt, BMW

Die Geschwister haben nicht nur das Erbe ihres Vaters Herbert erfolg­reich gemanagt und gemehrt. Ihr Industrie­besitz um­fasst heute zu­sammen rund 30 Milliarden Euro, der Groß­teil ent­fällt auf die BMW-Beteiligung (46,8 Prozent). Längst haben Susanne Klatten und Stefan Quandt sich auch als erfolg­reiche Unter­nehmer und Gründer her­vor­getan. Zudem belegen zahlreiche philan­thropische Initiativen den hohen Stellen­wert gesell­schaft­licher Ver­ant­wortung im Quandt-Imperium.

„Sie wissen, dass Unternehmer eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung tragen und Vorbild sein müssen.“

Berthold Huber, IG Metall

Der gelernte Werk­zeug­macher führte die IG Metall von 2007 bis 2013, etablierte die größte Einzel­gewerk­schaft der Welt als moderne industrie­politische Kraft. Huber bewährte sich vielfach als Krisen­manager. In der Siemens-Korruptions­affäre über­nahm er ebenso Verant­wortung wie in schwerer Zeit bei VW, wo er vor­über­gehend sogar als Chef­kontrolleur amtierte. Staats­männisches Geschick bewies er in der Finanz­krise, als er sich für Ab­wrack­prämien, eine Aus­weitung des Kurz­arbeiter­geldes und eine gemäßigte Tarif­politik stark machte.

„Du hast jederzeit Verantwortung übernommen, wenn andere sich wegduckten.“

Impressionen

Mehr Fotos auf manager-magazin.de

Zur Galerie

Mehr zum Thema

Arbeiterführer und Krisenmanager

Bertold Huber – der rote Disruptor

Der langjährige IG-Metall-Chef prägt die Gewerkschaft bis heute. Ohne ihn wäre sie nicht so einflussreich. Huber managte die Siemens-Korruptionsaffäre und den Machtkampf bei VW. In der Finanzkrise bewies er staatsmännisches Geschick. Ein Porträt.

Mehr lesen auf m+
Hall of Fame der deutschen Wirtschaft 2019
Susanne Klatten und Stefan Quandt im Interview

"Wer würde denn mit uns tauschen wollen?"

Susanne Klatten und Stefan Quandt über Firmen und Familie, Selbstzweifel und ihre Sicht auf eine kritische Öffentlichkeit – das erste gemeinsame Interview der Geschwister, die das größte Industrievermögen der Republik mehren und managen.

Mehr lesen auf m+

Unsere Partner

Schlosshotel Kronberg | Hainstraße 25 | 61467 Kronberg im Taunus
Tel.: 06173 / 701 - 01 | Fax: 06173 / 701 – 267
E-Mail: reception@schlosshotel-kronberg.de | www.schlosshotel-kronberg.de

Schlosshotel Kronberg

Das „Schloss­hotel Kronberg“ zählt zu den außer­ge­wöhnlichsten Schloss­hotels in Deutsch­land. Im Jahr 1893 wurde das Schloss von Victoria Kaiserin Friedrich erbaut und spiegelt noch heute die Eleganz und Atmosphäre dieser Epoche wider. Das historische Hotel verfügt über 61 liebe­voll ein­ge­richtete Zimmer und Suiten. Heute gehören das „Schloss­hotel Kronberg“ genau­so wie das „Hotel Ole Liese“ an der Ostsee und viele weitere Objekte zur Hessischen Haus­stiftung.

Zu unserem Partner
IWC Schaffhausen

1868 gründete der amerikanische Uhr­macher­pionier Florentine Ariosto Jones in Schaff­hausen die International Watch Company, um mit der Hilfe von her­vor­ragend quali­fizierten Schweizer Fach­kräften, moderner Maschinen­technik und der Wasser­kraft des Rheins Uhr­werke von höchster Qualität und Güte her­zu­stellen.

Zu unserem Partner
Kirsten Krokowski
Ihre Ansprechpartnerin

Kirsten Krokowski

Assistentin der Chefredaktion
+49 40 30800 583

kirsten.krokowski@manager-magazin.de

Weiteres Event dieses Formats