Ein Überblick Kuratorium und Jury

Hall of Fame der deutschen Forschung

Die Berufungen in die Hall of Fame der deutschen Forschung funktionieren nach einem zwei­stufigen Aus­wahl­verfahren.

Im ersten Schritt werden die wissen­schaftlich exzellenten Errungen­schaften definiert, die für die techno­logische Weiter­ent­wicklung der deutschen Wirt­schaft relevant sind. Ein Kuratorium von inter­national aner­kannten Forschern schlägt Kandidaten vor, die sich hier besonders verdient gemacht haben. In diesem Kuratorium sind bei­spiels­weise die Präsidenten von inter­national renommierten Forschungs­organi­sationen vertreten.

In einem zweiten Aus­wahl­schritt bewertet eine un­ab­hängige Jury von Topführungs­kräften aus der deutschen Wirt­schaft den Nutz­wert sowie das kommerzielle Potenzial der wissen­schaft­lichen Lebens­leistung – und findet durch Punkte­ver­gabe den Forscher oder die Forscherin, der oder die dann als Laureat oder Laureatin in die Ruhmes­halle der Hall of Fame der deutschen Forschung berufen wird.

Die Jury

Roland Busch
Vorstandsvorsitzender der Siemens AG

Lars Hinrichs
Geschäftsführer Cinco Capital GmbH, Gründer Xing SE

Ingmar Hoerr
Mitgründer und Aufsichtsrat CureVac AG

Sabina Jeschke
Professorin für Maschinenbau an der RWTH Aachen

Peter Leibinger
Mitglied der Geschäftsführung Trumpf GmbH + Co. KG

Markus Schäfer
Vorstand Konzernforschung Daimler AG

Martin Noé
Chefredakteur manager magazin

Stefan Oschmann
Vorsitzender der Geschäftsführung von Merck

 

Das Kuratorium

Barbara Albert
Professorin für Chemie an der
TU Darmstadt

Michael Backes
Gründungsdirektor des Helmholtz-Zentrums für Informationssicherheit (CISPA)

Uwe Clausen
Direktor des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik

Horst Domdey
Innovationszentrum Martinsried

Lutz Eckstein
Direktor des Instituts für Kraftfahrzeuge an der RWTH Aachen

Anton Grabmaier
Direktor des Fraunhofer-Instituts für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme

Holger Hanselka
Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie

Reimund Neugebauer
Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft

Bernhard Schölkopf
Direktor des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme

Dieter Spath
Präsident von Acatech,
Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Martin Stratmann
Präsident der Max-Planck-Gesellschaft

Andreas Tünnermann
Direktor des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik

Johann-Dietrich Wörner
Generaldirektor der Europäischen Raumfahrtagentur ESA